Break-even-Analyse

1. Grundlegende Fragestellungen

– welche Auswirkungen haben Absatzschwankungen

– bei welcher Kapazitätsauslastung gerät das Unternehmen in die „roten“ Zahlen

– bei welchem Beschäftigungsgrad beginnt die Gefahr von kassenverlusten, d.h. werden beispielsweise die Abschreibungen nicht mehr verdient

– welche Gewinnchancen können bei Vollauslastung erwartet werden

– wo liegen bei den einzelnen Produkten Ansatzpunkte für rentabilitätssteigernde Maßnahmen

2. Notwendige Variablen

Preis pro Stück [p], variable Kosten [kv], fixe kosten [Kfix], Menge [x]

3. Break-even-Analyse für Einproduktbetrachtung

Ausgehend von der Gewinngleichung G = Umsatz – Kosten [G = p*x – (kv *x) – Kfix] läßt sich das Umsatz-gesamtkosten-Modell und das Deckungsbeitragsmodell unterscheiden.

3.1 Umsatz-Gesamtkosten-Modell

 

 

Break Even Analyse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbedingungen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.