AppleTV

0

Also mal ganz ehrlich Apple baut wirklich gute Hardware. Nach dem iPhone, das wirklich gelungen ist und das sagt jemand wie ich, der eigentlich über jede Hardware was zu meckern hat, ist Apple mit dem AppleTV ein wirklich toller Wurf…

Internationalisierungsstrategien

0

I. internationales Marketing [ethnozentrische Orientierung]   Marketingaktivitäten sind schwerpunktmäßig auf den Heimatmarkt konzentriert. Ziel des internationalen Marketings ist die Sicherung des inländischen Unternehmensbestandes durch Wahrnehmung lukrativer Auslandsgeschäfte. Typisch für diese Stufe ist die begrenzte Fähigkeit der Unternehmungen, sich auf länderspezifische…

Exportfinanzierung

0

Exportfinanzierung:   Ziel: Förderung von Exportleistungen inl. Anbieter, wobei die eigentliche Finanzierungsleistung sowohl den Importeur als auch den Exporteur betreffen kann. Die Finanzierungsleistung kann d. Aufbringung als auch die (Zu-)Sicherung finanzieller Mittel betreffen. – die Exportfinanzierung als absatzpolitische Maßnahme im…

Database Marketing – Diplomarbeit

0

Zusammenfassung: https://stader.de/2009/09/19/database-marketing-diplomarbeit/ Die heutigen nationalen und internationalen Markt- und Wettbewerbsbedingungen sind geprägt durch zunehmende Individualisierung und Differenzierung der Nachfrage. In fragmentierten Märkten kann die originäre Kundenorientierung des Marketing, die gezielte (Neu-)-Kundengewinnung und der Aufbau dauerhafter Geschäfts- bzw. Kundenbeziehungen mit traditionellen…

Dean Modell – eine Zusammenfassung

11

Im Dean-Modell soll aus mehreren zur Verfügung stehenden Investitions- und Finanzierungsprojekten ein Optimalprogramm mit dem Ziel der Vermögensmaximierung ermittelt werden. Es folgen die Prämissen des Modells: unvollkommener Kapitalmarkt Fremdfinanzierungsalternativen haben verschiedene Sollzinssätze Kapitalaufnahme ist nach oben beschränkt Die Investitionsprojekte sind…

Break-even-Analyse

0

1. Grundlegende Fragestellungen – welche Auswirkungen haben Absatzschwankungen – bei welcher Kapazitätsauslastung gerät das Unternehmen in die „roten“ Zahlen – bei welchem Beschäftigungsgrad beginnt die Gefahr von kassenverlusten, d.h. werden beispielsweise die Abschreibungen nicht mehr verdient – welche Gewinnchancen können bei…