Handelshemminsse

0

Handelshemmnisse   Allgemein versteht man unter Handelshemmnissen Eingriffe in den Handelsverkehr zur Protektion der inländischen Wirtschaft oder als Sanktionsmaßnahme. Man unterscheidet direkt (Zöllen und mengenmäßige Kontingente, da sie Die Aus- und Einfuhr als Bemessungsgrundlage haben) und indirekt (Subventionen, da sie…

Erfahrungskurvenkonzept

0

Die Erfahrungskurve beschreibt den Effekt, daß mit jeder Verdoppelung der im Zeitablauf kumulierten Produktionsmengen analog Absatzmengen eines Produktes, die auf den Wertschöpfungsanteil einer Leistungseinheit bezogenen zahlungswirksamen inflationsbereinigten Stückkosten potentiell zwischen 20 – 30% sinken.   Unter der Annahme, daß sich…

Abschreibung in der Bilanzierung und in der Kostenrechnung

0

Fragestellung: Wann und bei welchen Gütern werden in der bilanziellen Rechnung und in der Kostenrechnung Abschreibungen angesetzt? Kennzeichnen Sie die grundsätzlichen Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen pagatorischem und kalkulatorischem Ansatz von Abschreibungen: Abschreibungen sind der buchhalterische Nachvollzug von tatsächlichen oder angenommenen…

Leistungsangebot einer Wirtschaftsprüfung

0

Leistungsangebot einer Wirtschaftsprüfungsgesellschaft   Prüfungs- und Treuhandaufgaben Pflichtprüfungen von JA und Konzernabschlüssen –      bei Kapitalgesellschaften –      bei anderen prüfungspflichtigen Unternehmen, z.B. nach Publizitätsgesetz, Makler- und Bauträgerverordnung, Börsengesetz Satzungsmäßige und freiwillige Prüfungen von JA und Konzernabschlüssen (z.B. Einzelfirmen und PHG)  …

Konsolidierungsgrundsätze

0

  Einblick in die Vermögens-, Finanz- und Ertragslage des Konzerns und zwar als wirtschaftliche Einheit   Grundsatz der Vollständigkeit des Konzernabschlusses – Einbeziehung aller Tochterunternehmen sofern keine Ausnahmen – alle Vermögensgegenstände und Schulden sind vollständig aufzunehmen   Grundsatz der einheitlichen…

Zeitliche Abgrenzung

0

Wenn die GuV den Jahresabschluß des abgelaufenen Geschäftsjahres richtig ermitteln soll, müssen Aufwendungen und Erträge periodenrichtig erfaßt werden; Aufwendungen und Erträge sind unabhängig von den Zeitpunkten der entsprechenden Zahlungen zu berücksichtigen (Þ GoB). Daraus folgt zweierlei: 1.    Die GuV des…

Krakau – eine Stadt mir mediteranem Flair

2

Krakau, eine schöne Stadt mit ca. 800.000 Einwohnern (Stand: 2009)  im Süden von Polen, hat viel südländisches, meditaranes Flair. Mit Sitz der zweitältesten Universität mitten in Europa (Gründung 1364), entwickelte sich Krakau sukzessive zu einem Industrie-, Wissenschafts- und Kulturzentrum. Eine Vielzahl an gothischen Bauwerken,…

Keywords – stader.de

0

gedichte gedichte zur hochzeit gedichte kostenlos gedichte verse gedichte gothic poesie gedichte gedichte abschied rente umsatzsteuer umsatzsteuer kfz höhe umsatzsteuer termine umsatzsteuer umsatzsteuer fälligkeit youtube hotel online marketing kinder single kostenlos reisen flirt hochzeit urlaub web design werbung coaching polen…