Malaga, man ist das übel: eine total verbaute mit Einbahnstrasse durchzogenen Stadt an der Costa Del Sol. Überall Dreck, keine Pflege von Denkmälern, kein mondänes Stadtbild, wie denn auch. Der Charme, den diese Stadt wahrscheinlich nie gehabt hat, lässt sich noch nicht mal erahnen. Hier gibt es weder mediteranes Flair, noch ist das Stadtbild angenehm geschweige denn einladend. Hochhäuser reihen sich an Hochhäuser, zwischendrin mal eine Attraktion wie die Stierkampfarena oder eine Kirche. Diese Stadt stinkt. Wenn dann auch noch eine schwüle Außentemperatur dazu kommt, ist es wirklich unerträglich.

Hier ein paar Eindrücke:

Ich lasse mich aber gern missionieren, falls irgendjemand Malaga etwas Besseres abringen kann.

Dirk Stader

4 Gedanken zu “Malaga eine Stadt zum abgewöhnen

  1. Also so einen komprimierter Stuss über Málaga sieht man dankenswerterweise ja nur sehr selten. Dirk, wenn Du von etwas keine Ahnung hast, dann schreib entweder nicht einen solchen Blödsinn, oder erkundige Dich mal richtig im Vorfeld. Die Geschmäcker sind sicherlich verschieden, aber bei Deinen Kommentaren zieht es einem die Schuhe aus. Worin Du allerdings recht hast, ist Deine Ansicht über die Strände an der westlichen Costa del Sol. Aber auch hier gibt es sehr schöne Strandabschnitte, die etwas schwerer zu finden, dafür aber sehr schön sind. Gut, daß Du Dich nicht richtig vorbereitest, so besteht wenigstens nicht die Gefahr, Dich an einem dieser schönen Starndabschnitte zu treffen.

    Bleib ruhig weiter auf Malle …

    PS: Wenn Du schon erkannt hast, daß die Welt Deinen Blog nicht benötigt, warum verschonst Du die Welt dann nicht mit Deiner ziemlich schrägen Meinung???

  2. Ich glaube ich bin ganz gut vorbereitet und bleibe dabei es gibt wenig Städte auf dieser Welt, die ich gesehen habe (und um Deinem Kommentar vorzubeugen, ich bilde mir ein dass dies schon eine ganze Reihe sind), die mich weniger beeindruckt haben als Malaga. Aber sieh‘ es mal von der positiven Seite wir werden uns aller Vorraussicht nach nie im Urlaub begegnen, und ich glaube das ist auch gut so.

    Dirk

    PS: Ich glaube allerdings, dass Du Mallorca nicht gut genug kennst und ich rede hier nicht von Der Ecke rund um Palma; fahre doch einmal hin.

  3. Im Gegensatz zu Dir kenne ich Malle schon seit mehr als 20 Jahren und die Costa del Sol seit 12 Jahren, so daß ich mir einen Vergleich durchaus erlauben kann.

    Malle gefällt mir wirklich sehr gut, aber die Preise sind doch mehr als abgehoben.

    Es freut mich am ende doch ganz arg, daß Dir Málaga nicht gefällt, da ich Dich dann dort nie treffen werde. Aber kannst Du nicht Deine unqualifizierten Kommentare für Dich behalten? Ich schreib doch auch nicht ins www, daß ich selten ein so langweiliges Gesicht wie Deines gesehen habe.

    Habe mir jetzt auch mal Dein Urlaubsdomizil angesehen. Ist eine tolle Villa, aber wo Du innen Gelsenkirchener Barock findest, ist mir doch sehr rätselhaft. Ok, die Couchgarnitur gefällt auch mir nicht, aber der Rest ist doch sehr einladend (immer vorausgesetzt, daß es auch real so aussieht, wie auf den Bildern). Ich als Eigentümer wäre von Deinem niederschmetternden Kommentaren ganz schön angefressen und würde mir durchaus überlegen, ob ich dagegen vorgehen würde.

    So, damit es nicht in eine Privatfehde ausartet, höre ich hier jetzt auf, mich weiter zu Wort zu melden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.